Skip links

LEISTUNGEN

Moderne Dermatologie mit klinischer Erfahrung

In der bestens ausgestatteten dermatologischen Hautarztpraxis werden Sie in allen Bereichen der modernen Dermatologie umfassend betreut und sehr persönlich beraten.

Dermatologie

In kaum einem anderen medizinischen Fachgebiet ist die fachgerechte Diagnostik so wichtig wie in der Dermatologie. Die Haut als unser größtes Organ ist gleichzeitig so empfindlich wie kein zweites, muss gleichzeitig sehr flexibel sein und sich täglich aufs Neue wechselnden Herausforderungen stellen.

Dabei reagiert die Haut von Mensch zu Mensch unterschiedlich, bei Männern anders als bei Frauen und noch empfindlicher bei Kindern. Sie leistet jeden Tag Schwerstarbeit und zeigt es in der Regel nur selten. Wenn etwas zu sehen oder zu spüren ist, dann liegt der Ursprung häufig in erheblichen Veränderungen oder Krankheiten. Nicht selten geht es dann – neben den Beschwerden – um eine deutlich sichtbare Beeinträchtigung von Hautbild und Hautästhetik. Je nach Position der Erkrankung und Situation ist die Hautveränderung für den Betroffenen nicht weit von einer psychischen Belastung entfernt.

Deshalb gilt in der Dermatologischen Praxis nicht nur die Maßgabe, unseren Patienten durch präzise medizinische Diagnostik aus ärztlicher Sicht zu helfen, sondern auch als Mensch und Berater die psychische Auswirkung der Hautkrankheit so gering wie möglich zu halten und schnellstmöglich Linderung durch eine effektive und moderne, dermatologische Therapie herbeizuführen.

Selbstverständlich versteht sich Dr. Jahnke und ihr fachkundiges Team auf alle Bereiche der dermatologischen Erkrankungen — welche treten jedoch am häufigsten auf?

Juckreiz, Ekzeme oder Neurodermitis (atopische Dermatitis)

Einen simplen Juckreiz aufgrund einer leichten Verletzung oder der Überbeanspruchung der Haut kennt wohl jeder von uns. In den meisten Fällen sind die Gründe dafür eher harmlos und die Haut weiß sich sehr gut selbst zu helfen. Anders ist es bei Ekzemen, gleich welcher Ursache. Sie treten oft zeitgleich mit körperlichem Unwohlsein und mehr oder minder starkem Juckreiz auf. Kein Wunder also, dass Ekzeme häufig als unangenehme körperliche Belastung der Lebensqualität empfunden werden. Die beste Möglichkeit für eine schnelle und spürbare Verbesserung der Gesamtsituation liegt zunächst in der präzisen Diagnostik und zielgerichteten Behandlung von Ursache und Wirkung zugleich.

Akne

Nicht wenige Menschen leiden insbesondere in der Jugend unter mehr oder minder schwerer Akne. Im Jugendalter lässt sich die Akne im Allgemeinen schnell und effektiv behandeln und die unangenehmen Nebenwirkungen gut bekämpfen. Jedoch auch bei Erwachsenen kommt es durchaus zu entzündlichen Unreinheiten, Knötchen und Zysten, vorwiegend am Rücken, Dekolleté und Gesicht.

Rötungen und flächige Äderchen (Rosazea)

Die Rosazea ist eine chronische Erkrankung der Haut an Stirn, Nase, Kinn und den Wangen und zeigt sich durch die Bildung von Hautrötungen, Pusteln, Knötchen und Eiterpickel. Diese Hautkrankheit tritt üblicherweise zwischen 30 und 50 Jahren auf, wobei Frauen häufiger betroffen sind, die Symptome bei Männern aber meistens ausgeprägter sind. Ausschlaggebend für die Verschlechterung des Hautbildes sind nicht selten Ereignisse wie ausgeprägtes Sonnenbaden oder Genuss von Alkohol und scharfen Gewürzen. Bei der Auswahl der richtigen Therapie sind also nicht nur die Symptome und deren kurzfristige Reduktion, sondern auch die diagnostische Erkennung des Krankheitsursprungs entscheidend.

Schuppenflechte

Die Psoriasis ist im allgemeinen eine chronische Hauterkrankung, bei der es an der Kopfhaut sowie z.B. an Ellenbogen oder der Vorderseite des Knies zu rötlich schuppenden Plaques kommt. Die Schuppenflechte lässt sich nur mit einem genau abgestimmten Therapiekonzept langfristig effektiv behandeln. Die moderne Dermatologie bietet dafür eine breite Auswahl an gut und schonend wirkenden Cremes und hervorragend abgestimmten Medikamenten. Durch die klinische Erfahrung von Frau Dr. Jahnke und ihrem Team sowie der engen Zusammenarbeit mit spezialisierten Internisten und Rheumatologen kann eine wirksame, ganzheitliche Therapie entwickelt und der Betroffene individuell begleitet werden.

Pilzerkrankungen

Auch bei bester Prävention ist es fast unmöglich, langfristig einer Pilzerkrankung aus dem Weg zu gehen. Daher ist es nicht ungewöhnlich, dass die dermatologische Pilzerkrankung eine der häufigsten medizinischen Aufgaben in unserer Praxis ist. Besonders Haut- oder Nagelpilz ist nicht ungefährlich, denn die Betroffenen leiden dabei nicht nur an den typischen Symptomen wie Juckreiz, Schuppung und Rötung, sondern übertragen oft auch den Pilz auf andere Personen. Schon daher ist eine schnelle und effektive Therapie gegen diese Pilzinfektion unverzichtbar. Richtig hartnäckig, noch dazu schwer erreich- und nur langfristig therapierbar wird es, wenn sich die Pilzsporen bereits den Weg auf die Fuß- oder Fingernägel gefunden haben. In Folge dessen kommt es häufig zu Verdickung, Verformung der oft brüchigen Nägel, was oft auch nicht besonders ästhetisch ist. Umso wichtiger für eine erfolgreiche Pilztherapie ist es, den Erreger genauestens diagnostisch zu erfassen. Nur so ist es möglich, die weitere Ausweitung der Pilzinfektion sowie die Übertragung auf andere Personen zu verhindern und die Erkrankung wirkungsvoll zu bekämpfen. Durch moderne Behandlungsformen, wie z.B. das Lasern von Nagelpilz lassen sich die häufig unangenehmen Infektionen in der Praxis von Frau Dr. Jahnke schnell, sanft und nebenwirkungsarm behandeln.

Übermäßiges Schwitzen

Auch wenn wir wohl alle bei heißem Sommerwetter oder beim Sport, je nach Veranlagung, mehr oder weniger schwitzen, so ist das noch nicht besorgniserregend. Das übermäßige Schwitzen ohne große körperliche Anstrengung oder bei mittleren Temperaturen ist jedoch eine Krankheit unter der nicht wenige Menschen leiden. Die Hyperhidrose tritt meistens an den Handflächen, Fußsohlen und Achselhöhlen oder am gesamten Körper auf. Damit einhergehend fühlen sich die Betroffenen oft unwohl und beruflich wie sozial stark eingeschränkt. Die moderne Dermatologie hält für diese Erkrankung effektiv wirkende Medikationen bereit, die eine schnelle Verbesserung der Lebensqualität ermöglichen.

Warzen

Besonders bei Kindern aber auch bei Erwachsenen ist die Infektion der Haut durch Warzen leider weitverbreitet. Häufig treten die vulgären Warzen durch Infektion mit humanen Papillomaviren an Händen und Füßen auf und bilden oft einzelnstehende oder zusammenhängende Knoten mit zerklüfteter Oberfläche. Besonders unangenehm sind Dornwarzen an den Fußsohlen, die aufgrund der Druckbelastung bei jedem Schritt schmerzen. Warzen sind ansteckend und sollten daher in jedem Fall behandelt werden. Herkömmliche Therapien aus Warzentinkturen und Warzenpflaster sind oft nicht besonders effizient, daher kommen in der dermatologischen Praxis von Frau Dr. Jahnke auch Lasertherapie und andere minimal chirurgische Maßnahmen zum Einsatz.

Dermatologische Chirurgie

Die Dermatochirurgie zählt zu den wesentlichen Aufgaben einer hautärztlichen Facharztpraxis. Darunter versteht der Mediziner kleinere und größere Operationen zur Entfernung von gut- oder bösartigen Hautveränderungen. Aufgrund der langjährigen, klinischen Erfahrung von Frau Dr. Jahnke und ihrem Team können Sie die Gewissheit haben, dass die Ergebnisse auch hohen medizinischen und ästhetischen Ansprüchen gerecht werden. Zu Ihrer Sicherheit werden bei unklaren Hautveränderungen auch kleine Gewebeproben der Haut entnommen und in einem Partnerlabor überprüft. Zu Ihrem Komfort werden die meisten dermatochirurgischen Eingriffe im praxiseigenen, modern ausgestatteten Operationsraum durchgeführt, so dass Sie im Allgemeinen direkt nach dem Eingriff wieder ungestört ihren Alltagsaktivitäten nachgehen können.

Dermatologische Praxis Dr. med. Irina Jahnke
Kompetenz für Haut und Haare der ganzen Familie

INTERESSIERT ?

Hautarztpraxis
Dr. med. Irina Jahnke

Turmstr. 31 10551 Berlin

Adresse

+49 (30) 395 42 04

Telefon

praxis@hautarzt-jahnke.de

Email