Skip links

Schönheit aus mir selbst

SCHNELL, GUT VERTRÄGLICH, 100 % KÖRPEREIGENE SUBSTANZEN

Haut-Lifting

Das PRP-Verfahren (PRP = thrombozytenreiches Plasma) stimuliert auf rein natürliche Weise die Regeneration von Gewebe und ermöglicht eine spezielle Aufbereitung des körpereigenen Bluts, bei der die Thrombozyten und Wachstumsfaktoren in erhöhter Konzentration gewonnen werden. Diese treten mit entsprechenden Rezeptoren der Zielzellen und initiieren Prozesse, die unter anderem zu einer Stimulierung der Geweberegeneration führt. „Wachstumsfaktoren spielen in der ästhetischen Medizin eine immer größere Rolle, sowohl bei der Hautverjungerung als auch bei Haarausfall. Diese Funktion wird durch die Personalized Cell Therapie im Gewebe genutzt und verstärkt“, sagt Dr. Irina Jahnke, eine Expertin auf dem Gebiet der ästhetischen Medizin und Anwenderin des PRP-Verfahrens. Aufgrund der körpereigenen Wirkstoffe ist dieses Verfahren sicher und gut verträglich.

PRP zur Hautverjungerung

Die Behandlung mit PRP führt zu einer besseren Hauttextur und einem gesteigerten Strahlen der Haut des Patienten, sowie zu einem gewissen Maß zu einem Volumengewinn.
Der Regenerationsprozess wird durch die Freisetzung von Wachstumsfaktoren in Gang gesetzt. In verschiedenen Studien wurde über eine signifikante Verbesserung der Hautelastizität als direkte Folge berichtet. Es konnten auch erheblich mehr und größere Kollagenbündeln nachgewiesen werden. Darüber hinaus hat sich gezeigt, dass die durch PRP angeregte Bildung der Hyaluronsäure einen Volumeneffekt hat und den Hautturgor verbessert. PRP eignet sich auch hervorragend für die Kombination mit dem medizinischen Needling.
In der Literatur werden abgesehen von der Gesichtshaut auch erfolgreiche Behandlungsergebnisse im Bereich der Augen, der Hände, am Hals und Dekolleté sowie bei Schwangerschaftsstreifen beschrieben.

PRP beim Haarausfall

Die Injektion von eigenem Plasma in die Kopfhaut ist eine hervorragende Behandlungsmöglichkeit bei Haarausfall (androgenetische Alopezie und Alopecia areata).

PRP in der Anwendung

Eine kleine Menge Blut wird aus der Armvene entnommen (15ml), um die Blutplättchen (Thrombozyten) zu isolieren. Hierzu wird ein spezielles System verwendet. Anschließend werden diese am Behandlungsort (z. B. im Gesicht, am Haaransatz) injiziert, um die körpereigenen Regenerationsprozesse anzuregen. Die Blutplättchen enthalten Wachstumsfaktoren, die die Produktion zellerhaltender Substanzen wie Kollagen und Hyaluronsäure fördern. Die Behandlung dauert in der Regel weniger als 30 Minuten. Durch die Verwendung von sehr feinen Nadeln kommt es kaum zu Blutungen. Da zudem körpereigene Substanzen verwendet werden, ist das Verfahren gleichermaßen sicher wie gut verträglich.
Für ein effektives und lang anhaltendes Ergebnis sollten 3 Behandlungen im Abstand von 4 Wochen erfolgen. Anschließend reichen jährliche Auffrischungen, um das Ergebnis zu erhalten.

Vampir Lifting

INTERESSIERT ?

Aesthetic Institute
Dr. med. Irina Jahnke

Turmstr. 31 10551 Berlin

Adresse

+49 (30) 395 69 60

Telefon

praxis@hautarzt-jahnke.de

Email